NEUES vom Bücherschrank – Arbeitsfortschritt

Der Ausbau von der Telefonzelle zum Bücherschrank ist voll im Gange. Die Telefonzelle ist ausgeschlachtet und

Samstag, 23.10.2020

Die Zelefonzelle oder besser der Bücherschrank erstrahlt jetzt in seiner künftigen Orginalfarbe. Närürlich wird das “Dachgeschoss” noch überarbeitet und dann montiert.

Auch der “Himmel” leuchtet nun hell und wartet auf den Einbau der neuen Lampe.

Die Inneneinrichtung ist teilweise eingebaut und wird ergänzt. wenn der Büchreschrank an Ort und Stelle beim Reichenbach-Haus steht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 17. Oktober 2020

Die Fensterflächen werden abgeklebt.

Alle Flächen sind mit Grundanstrich versehen und können nach dem Wochenende mit der neuen Farbgebung gespritzt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Fortgang der Arbeiten wird hier ständig ergänzt.

 

 

 

Der Ausbau vom Telefonhäuschen zum Bücherschrank ist voll im Gange. Die Telefonzelle ist ausgeschlachtet und für den neuen Einbau wurden 15 Bretter zurechtgesägt, gefräst, geschliffen und über 300 Löcher gebohrt. Nach dem Spritzen bei der Fa. Brehm kann der  endgültigen Einbau erfolgen.

 

So wird der Holzinnenausbau in etwa einmal werden, natürlich mit mehr Regalen für die Bücher.

Das Häuschen wird auch ein andere Außenansicht bekommen. Überlegungen dazu übernimmt das Kreativteam des Vereins.

 

 

 

 

 

————————————————————————————————————————————————————————————–

Gestern (30.09.2020) waren Dieter Pillmann und Klaus Köhler etwas südlich von Potsdam, in Michendorf, und haben dort die Telefonzelle abgeholt.

Hier eine kleine Bilderserie vom Transport:

Die gehört jetzt uns, es liegen aber noch 334 km bis Grub vor uns.

Ankunft in Grub das Telefonhäuschen muss noch abgeladen werden.

Gar nicht so leicht das Ding unbeschadet vom Hänger zu bringen

Der geplante Bücherschrank steht bei der Firma Brehm zur Aufarbeitung.

Die Innenausstattung der Telefonzelle ist demontiert, nun können die Bücherregale “einziehen”.

Unser Telefonhäuschen ist ein Unikat mit der Nr. 20/0087, erworben von der Wählergruppierung “Gut für Grub”